Warum Neue Schule?

Einzigartige Beziehung

In der Neuen Schule Athen wird jedes Kind so behandelt, als sei es das einzige der ganzen Schule.

Als grundsätzliche Regel gilt für die Lehrkräfte aller Klassen und Fächer, dass sie jedes Kind der Schule persönlich kennen, unabhängig davon, ob sie es unterrichten oder nicht. Das bedeutet praktisch, dass die Lehrkräfte sich um die körperliche und emotionale Sicherheit jedes Kindes kümmern und sorgen. Die Beziehung mit dem Kind hat an unserer Schule grundsätzliche Priorität, denn im Vor- und Grundschulalter hat jedes Kind das Bedürfnis nach sicherer Bindung und nach Anerkennung durch die Erwachsenen in seiner Umgebung.

Ein Kind, dass sich in seiner schulischen Umgebung sicher fühlt, spürt in sich die Fähigkeit zu lernen, zu experimentieren, seine speziellen Neigungen und Talente zu entdecken, ohne sich vor Misserfolg und Ablehnung zu fürchten.

Der wöchentliche Klasssenrat, der regelmäßige Schulrat und der wachsame Blick der Lehrkräfte schaffen als Ergebnis eine außergewöhnliche Schulumgebung, auf die wir alle stolz sind. Eine Umgebung frei von allem, was Einschüchterung (Bullying) hervorrufen oder verstärken könnte.